Aktuelles

Berufliches Neuland – mit Irena Otte

Heute möchte ich Ihnen jemanden vorstellen, den ich durch meine Tätigkeit im Gründerinnen-Stammtisch Trier kennen- und schätzen gelernt habe: Irena Otte. Beim Nachdenken über diesen kleinen Einleitungstext habe ich mich gefragt, was mir zu Irena denn als erstes in den Sinn kommt. Ganz ungefiltert fließen mir da folgende Gedanken aus der Feder: Irena hat einen echten Wow-Faktor (auch wenn ihr das nun unter Umständen peinlich ist – aber es ändert daran nun mal nichts!) Sie ist eine lebenslustige, unkonventionelle und kreative Gründerin, die Spaß am Ausprobieren hat. Und das hat sie vor Jahren sehr erfolgreich getan…

Berufliches Neuland – mit Delphine Pietschmann

Wer meint, dass berufliches Neuland immer erst dann ein Thema wird, wenn wir den Sinn unserer Arbeit anzweifeln, der Chef unerträglich geworden und der Gedanke an den Montagmorgen mit unguten Gefühlen verbunden ist, liegt falsch – und…kennt Delphine Pietschmann nicht! Denn die Französin hat genau das erlebt: Das „Zwischen-beiden-Stühlen-sitzen“. Eine anspruchsvolle und tolle Arbeit zu haben UND eine tolle Familie, die auch Ansprüche erhebt!
Ihre berufliche Neuorientierung brachte nicht nur Delphine selbst eine ungeahnte Zufriedenheit, auch für mich und meine Arbeit bedeutet sie eine Bereicherung. Ich freue mich sehr darauf, gemeinsam mit ihr als kompetenter und engagierter Coaching-Kollegin eine Workshop-Reihe ins Leben zu rufen. Los geht´s bereits im Februar 2017…Aber, ich komme vom Thema ab… Daher nun schnell zu Delphine´s Neuland…

Berufliches Neuland – mit Carmen Hick

Ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass viele der hier Porträtierten eine oftmals lang existierende Leidenschaft in ihr berufliches Neuland verwandelt haben? Dass es auch anders geht zeigt das Beispiel meiner lieben Freundin Carmen…Es bedurfte eines inspirierenden Artikels, der offensichtlich Einiges in Gang gesetzt hat – aber lesen Sie selbst… PS: Soviel noch aus dem Nähkästchen: Selbst ich als Karriereberaterin hab dann doch erst mal auf Wikipedia nachgeschaut, wobei es sich bei ihrem beruflichen Neuland denn genau handelt….

Berufliches Neuland – mit Edouard Olszweski

Wenn auf überhaupt jemanden der Spruch „was lange währt, wird endlich gut“ passt, dann ist es Edouard Olszewski („Ed“)! Der Franzose, der in Deutschland lebt und – bis vor einiger Zeit noch – in Luxemburg arbeitete, passte von Anfang an nicht in eine Schublade. Tagsüber mit trockener Fondsverwaltung beschäftigt, hat Ed sich – bewaffnet mit Kamera und einem gutem Auge – in seiner Freizeit höchst kreativ ausgetobt…

Berufliches Neuland – mit Marion Brandt

Wie schön, dass ich endlich einmal eine Kollegin und gute Freundin hier auf meinem Blog präsentieren kann! Einige Jahre ist es nun schon her, da lernten Marion und ich uns über das Coaching-Netzwerk Trier-Luxemburg kennen. Und inzwischen sind unsere Supervisionstreffen mit kulinarischem „Abgang“ eine feste Institution, die wir beide sehr schätzen.
Sehr spannend an Marions Werdegang ist, dass sie bereits vor Ihrer Coaching- und Trainertätigkeit selbstständig war! Dazu kommt, dass sie – im Gegensatz zu vielen anderen Coaches – keinen klassischen betriebswirtschaftlichen Hintergrund hat – nein, Pharmazie war Ihre „Erst-Berufung“. Und daraus hat sie –einige Jahre später – ein tolles, stimmiges Business entwickelt mit einem Slogan, der haften bleibt: „ansteckend gesund“….